Mitglied im Steuerberaterverband
Mandanteninformationen 1.Quartal 2015
Artikel vom: 27.03.15

-- Inhalt --

1. Nach Teil-Einspruchsentscheidung kein erneuter Einspruch möglich
2. Übungsleiterfreibetrag: Für welche Tärigkeiten gilt er?
3. Mindestlohn: Neue Dokumentationspflichten unbedingt beachten
4. Bilanzberichtigung: Subjektiver Fehlerbegriff wird aufgegeben
5. Einspruch: Eine einfache E-Mail soll genügen
6. Elterngeld und Progressionsvorbehalt: Wann der Arbeitnehmer-Pauschbetrag nicht
abgezogen wird
7. Ausbildungskosten: Belege sammeln, vom Radiergummi bis zum Auslandspraktikum
8. Elektronische Kontoauszüge: Aufbewahrung und Archivierung
9. Wird der Mindestlohn eingehalten? Das Hauptzollamt prüft
10. Anrechung von Vorauszahlungen bei Ehescheidung
11. Keine unbesehene Übernahme der Pauschbeträge für Privatentnahmen
12. Rechnungsberichtigungen: Rückwirkung ja oder nein?
13. Reisekosten: Für Unternehmer gelten fast die gleichen Regeln wie für Arbeitnehmer
14. Kann die Steuererklärung wirksam per Fax übermittelt werden?
15. Kein Kita-Platz? Eltern können Verdienstausfall als Schadensersatz geltend machen


Hier klicken um 1.Quartal 2015 Mandanteninfo.pdf herunterzuladen


Jürgen Hach - Steuerberater -